Jahreshauptversammlung der Stockschützen

Grafentraubach. (fk): Zu ihrer Generalversammlung trafen sich am Freitag die Mitglieder des Eisstockschützenverein im Vereinsheim des SVG.                   Mit einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Vorsitzender Klankermayer berichtete über die geschäftlichen Aktivitäten seit der letzten Mitgliederversammlung im Mai 2015. Dann ging er kurz auf die zurückliegenden 2 Jahre ein, die sportlich mit normalem Spielbetrieb verliefen. Es wurden in den letzten 2 Jahren keine größeren Investitionen getätigt. Erfreulicherweise konnten 3 neue junge Mitglieder gewonnen werden.   Schriftführer Robert Ganserer berichtete von den sportlichen Aktivitäten des Vereins. Im vergangenen Winter konnte man ca. 4 Wochen lang auf Natureis Stockschießen und eine Dorfmeisterschaft durchführen. Im Turnierspielbetrieb schaffte 1 Mannschaft bei den Winterspielen den Aufstieg in die Kreisliga. Ebenso kam eine Mannschaft beim Kreispokal in die 2. Runde. Insgesamt nahm der Verein heuer bereits an 7 Turnieren teil, ebenso viele Teilnahmen stehen die nächsten 3 Monate noch an. Bisher kann man mit den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden sein. Mit regelmäßigem Training der aktiven Schützen will man die Ergebnisse weiter verbessern.     Kassenwart Norbert Wenzel gab der Versammlung Rechenschaft über die Einnahmen und Ausgaben. Er stellte fest, dass trotz der Ausgaben für Startgebühren an Turnierteilnahmen sich der Kassenstand, dank der Durchführung eines eigenen Turniers nicht vermindert hat. Der Kassenprüfer  Johann Haas bestätigte dem Kassenwart ordnungsgemäße Beleg- und Kassenführung.     Bei der anschließenden Wahl konnten per Akklamation folgende Personen in die Vorstandschaft gewählt werden.  Zum 1. Vorsitzenden wurde Josef Klankermayer wieder gewählt. Als sein Vertreter konnte Bernhard Rothmayr gewonnen werden. Auch Kassenwart Norbert Wenzel und  Schriftführer Robert Ganserer stellten wieder zur Verfügung. Mit Josef Kammermeier und Klaus Streich die in den Vereinsausschuss berufen wurden war die Vorstandschaft wieder komplett.     Der neue Vorsitzende erinnerte an die notwendige Anschaffung von Sommerlaufsohlen für die Turnierstöcke. Es wurde beschlossen das Dienstagstraining bei schlechter Witterung in die Stockhalle Hainsbach zu verlegen. Mit Dank an den Wahlleiter und die helfenden Hände im Verein und einem Ausblick auf die anstehenden Turniere sowie der Bitte um aktive Teilnahme der Schützen, schloss 1. Vorsitzender Klankermayer die Versammlung.