Kampagne Altersarmut - Postkartenaktion - Petition zum Sonntag
Dieser Newsletter informiert über aktuelle Aktionen, Veranstaltungen und Angebote aus der KAB Deutschlands. Externe Links sind ein Service-Angebot von www.kab.de. Für Inhalte und Erreichbarkeit sind die Betreiber der jeweiligen Website verantwortlich.
 
Unsere Themen heute:
    1.   Heiße Phase Rente
    2.   Eine Postkarte für Demokratie
    3.   Woche des Grundeinkommens
    4.   Petition gegen Warenhausinitiative
    5.   Reichtum umverteilen - Bundesweiter Aktionstag
    6.   KETTELER-Verlag - Unser Angebot zum Herbst

 
1. Heiße Phase Rente
Nach den TV-Debatten ist die Rentenpolitik wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Ökonomen platzieren geschickt ihre Vorschläge zur Rente mit 70, und die beiden großen Volksparteien sehen sich in der Defensive. Die KAB hat mit ihrem Sockelrenten-Modell einen durchdachten Entwurf für die Zukunft unserer Rente parat und ist inmitten der politischen Diskussion. Zahlreiche Veranstaltungen zum Thema beleben den Wahlkampf und konfrontieren die KandidatInnen mit dem Cappuccino - Modell der KAB.
Fragen auch Sie Ihre Bundestagswahl-Kandidaten nach deren Einstellungen zur Sicherung einer - für alle - auskömmlichen und wohlstandsbewahrenden Rente, posten Sie die Antworten auf unsere Facebook-Wahlkampfseite und informieren sich auf der Internet-Seite.



Infos auf www.sie-planen-deine-altersarmut.de

 
2. Eine Postkarte für Demokratie
„Wer Demokratie will, muss Demokraten wählen!“, sagt die KAB Deutschlands mit einer Postkarte zur Bundestagswahl. "Wir wollen auf diese Weise die Wählerinnen und Wähler dafür sensibilisieren, wie wichtig es für unser Gemeinwesen ist, sich der Verantwortung bewusst zu sein und nur Parteien zu wählen, die sich klar zu unserer Demokratie bekennen", so der Bundesvorsitzende Andreas Luttmer-Bensmann zu dieser Aktion. "Es darf in Deutschland keinen Platz geben für Rassismus, Intoleranz und Nationalismus, für dieses Bekenntnis ist die Wahl am 24. September ein sehr wichtiger Zeitpunkt".
Die Postkarten werden in ganz Deutschland verteilt – in Wahlveranstaltungen, an Infoständen, nach Gottesdiensten, in Gastwirtschaften, Geschäften oder auch in den Postkästen der Nachbarschaft. 

Die Postkarte ist bei den einzelnen KAB-Diözesanverbänden in ganz Deutschland kostenlos erhältlich


Infos auf www.kab.de

 
3. Woche des Grundeinkommens
Jeder Mensch braucht ein Einkommen – um leben und um arbeiten zu können. Ein echtes Bedingungsloses Grundeinkommen ist keine neoliberale Sparmaßnahme für die wenigen, die sich den Reichtum der Natur sowie die bezahlte und unbezahlte Arbeit früherer und gegenwärtiger Generationen aneignen.

Das Grundeinkommen stärkt und untermauert den Sozialstaat. Kürzungspolitik und Standortwettbewerb sind kein Naturgesetz. Deshalb: Reichtum rückverteilen – hier und überall!

Die Grundeinkommenswoche ist eine selbstorganisierte Mitmachwoche. Aktivist*innen aus der ganzen Welt sind eingeladen, sich an der Aktionswoche für das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) zu beteiligen.
Viel kann getan werden: vom Weitersagen bis zur Organisation einer Veranstaltung.
Das bedingungslose Grundeinkommen ist finanzierbar. Denn: Es ist genug für alle da. Der Reichtum muss nur anders verteilt werden.
weiter auf woche-des-grundeinkommens.eu
 
4. Petition gegen Warenhausinitiative
Die von den Warenhäusern Karstadt und Kaufhof angeführte Initiative "Selbstbestimmter Sonntag" fordert vor der Bundestagswahl die völlige Abschaffung des freien Sonntags im Einzelhandel. Die Geschäfte sollen an allen 52 Sonntagen im Jahr öffnen können. Dies hätte nicht nur tiefgreifende Folgen für 3,1 Millionen Beschäftigte, sondern würde auch den Schutz der Sonntagsruhe grundsätzlich in Frage stellen. Eine Änderung des Grundgesetzes auf Bestellung von Karstadt und Kaufhof darf es nicht geben.

Die kirchlich-gewerkschaftliche Allianz für den freien Sonntag hat die Online-Petition „Der Sonntag muss frei bleiben!“ gegen diese Initiative gestartet. Sie ruft Beschäftigte des Einzelhandels, mittelständische Händler, Kirchengemeinden, Familienverbände, Sportvereine und alle anderen Freundinnen und Freunde des freien Sonntags auf, diese Petition auf der Plattform change.org zu unterstützen.
zur Petition
 
5. Reichtum umverteilen - Bundesweiter Aktionstag
In Deutschland gibt es so viel Reichtum wie nie zuvor, doch seit Jahrzehnten nehmen soziale Ungleichheit, Unsicherheit und Ungerechtigkeit zu. Jede und jeder Sechste ist von Armut und Ausgrenzung betroffen, während sich ein kleiner Teil der Gesellschaft finanziell immer weiter absetzt. Das gesellschaftliche Gesamtvermögen wird zunehmend zulasten der Schwachen und zugunsten der Reichen verteilt. Der Staat steht vor großen Herausforderungen, doch den politischen Entscheidungsträgern fehlt der Mut, sich mit den Topverdienenden und Besitzenden großer Vermögen anzulegen.
Damit muss jetzt Schluss sein!

Eine Woche vor der Bundestagswahl macht das Bündnis "Reichtum umverteilen - ein gerechtes Land für alle!" mit seinen Forderungen nach mehr Steuergerechtigkeit noch einmal Druck auf die Politik: am 16. September 2017 beim bundesweiten Aktionstag.
weiter auf www.reichtum-umverteilen.de
 
6. KETTELER-Verlag - Unser Angebot zum Herbst
Äußerst wirkungsvoll bei Veranstaltungen oder als ganzjährige Dekoration zeigt sich das Hiss-Banner mit KAB-Logo.

weiß, mit magenta-farbenem Logo
zur Befestigung oben und unten mit Querstange
unempfindliches Synthetik-Gewebe

Hiss-Banner € 99,-- (statt 159,-- €)