Jahreshauptversammlung des Kriegerverein

In der Pizzeria Pronto hatten sich am Freitag, Hl. Dreikönig, die  Mitglieder des Krieger- und Militärverein Grafentraubach zur Jahreshauptversammlung eingefunden. Zu Beginn der Versammlung gedachte die Versammlung in einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder Hermann Huber, Erfried Daffner und Lotte Dimpfl.    In Vertretung von Schriftführer Ludwig Walter berichtete Vorstand Bernhard Rothmayr der Versammlung von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Er streifte kurz die Teilnahme an allen örtlichen Veranstaltungen (Fronleichnam, Jahresfest KAB usw.). Teilgenommen hat der Verein an dem 150 jährigen Jubiläum der Krieger Geiselhöring, weil die Kreiskriegergedächtnisfeier in Haindling des Kreiskriegerverbandes wegen Kirchenrenovierung in Haindling nicht abgehalten werden konnte. Das Kriegerjahresfest wurde wieder in gewohnter Weise im November abgehalten. Weiter wurden von der Vorstandschaft Geburtstags- und Krankenbesuche abgestattet. Der Vorstand dankte Johann Haas und Willi Dimpfl für die Hilfe bei der Denkmal Reinigung, sowie Stefan Littich der Strom und Wasser bereitgestellt hat.   Anschließend berichtete Kassier Johann Haas von einem  Minus in der Vereinskasse, weil die Kosten für Beerdigungen, Musik etc. gestiegen sind. Da aber noch Rücklagen vorhanden sind, könne mit einer Beitragserhöhung noch gewartet werden. Kassenprüfer Ludwig Rothmayr und Alfons Eichmeier bestätigten den 23 anwesenden Mitgliedern die ordnungsgemäße Kassenführung und empfahlen die Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung.  Ein weiterer Programmpunkt war dann die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielt Gerhard Bergwinkl, Johann Hinreiner und Anton Kammermeier je die Ehrennadel, sowie Dankurkunde. 50 Jahre sind schon beim Verein Josef Arnold, Georg Ederer, Xaver Ellersdorfer und Thomas Zellner. Vorstand Bernhard Rothmayr sprach allen seinen Dank aus für die Mitgliedschaft und Verbundenheit zum Verein.  Beim Thema Wünsche und Anträge gab es keine Meldungen. Der Vorstand teilte mit: Im Frühjahr werde der Verein das Pflaster am Kriegerdenkmal reinigen und verharzen/versiegeln. Bernhard Rothmayr sagte in der weiteren Vorschau, man werde wieder an allen örtlichen Terminen teilnehmen. Auch am Wintermarkt in diesem Jahr werden sich die Krieger wieder beteiligen.  Geplant bzw. verhandelt wird ein Besuch im Bayerischen Landtag. Der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.  Vorstand Bernhard Rothmayr dankte allen die im vergangenen Jahr sich für den Krieger- und Militärverein eingebracht haben. Dank sprach er allen Spendern und Gönnern, die den Verein finanziell unterstützten. Ferner dankte der Rothmayr der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.                       Nach dem gemeinsamen Essen saßen die Mitglieder noch lange bei einem Ratsch zusammen.

Foto und Bericht von Franz Knott